Donnerstag in der BAIZ: Kulturbühne mit Babel Embassy

Babel Embassy mit ihrem Ethnotronic Dadawave bieten den Soundtrack zu den Eruptionen des Kulturkrampfes, dessen Irrwitz durch die Tanzperformance vom Sänger Brozio vor Augen geführt wird. Brozio singt und babbelt in einer dadaartigen improvisierten Fantasiesprache. Der Gitarrist Marcin Dworski haucht dabei den elektronischen beats und sounds Leben ein.Torsten S sorgt mit seinem funkbass für ein krautiges absurdes, poppiges zum Tanz eiladendes Spektakel!
www.myspace.com/babelembassy

Zeit: Donnerstag 24.April um 20:00 Uhr
Ort: BAIZ
Schönhauser Allee 26 a
Prenzlauer Berg

Pumpenmonster

„Wir haben Zeit“ – 13:00 (pünktlich) 2.Mai Demo am Senefelder Platz

Parteien von Links bis Rechts wollen die Arbeitslosigkeit bekämpfen. Aber eigentlich werden die Arbeitslosen bekämpft. Weniger sollen sie haben, für unbezahlte Arbeit zur Verfügung stehen. Und wer Arbeit hat, der soll natürlich auch mit weniger auskommen. Alle haben das gleiche Problem: zu geringes Einkommen. Trotzdem versucht man die Menschen zu spalten, in Arbeitende und Arbeitslose. Und die Arbeitslosen in Arbeitswillige und Arbeitsscheue. Als ob nicht alle die gleichen Probleme und Bedürfnisse hätten. Immer weniger Menschen erledigen immer mehr Arbeit. Es gibt keinen Mangel. Aber es gibt Armut. Was für ein Skandal!

Veraltete Arbeitsethik: Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen. Jeder Mensch hat das Recht auf Essen! Arbeit entscheidet nicht über seine Existenzberechtigung.

Gegen den Zwang zu Lohnarbeit!
Gegen sinnlose Arbeit!
Leben ist kein Lohn!
Gegen die Diskriminierung Arbeitsloser!
Mein Freund ist Roboter!

Testbild am 23. April im Subversiv, Film ab 20.30 Uhr u.a. über die Proteste gegen die A100

Die neue Monatsschau: Testbild

Transparente, Straßentheater, kreative Gerichtsbegleitung, Demos, Aktionen… an vielen Ecken wehren sich Menschen gegen Schikanen wie Verdrängung und Repression. Oft gemeinsam und vielfach gibt es tolle kurze oder längere Filmschnipsel von ihren Protesten. Diese Kurzfilme von überall und nahe dran wollen wir einmal monatlich gemeinsam schauen, diskutieren, drüber lachen… niemand muss allein vor Youtube sitzen!

Mit lecker Vokü ab 20 Uhr in den Räumen des Subversiv, Brunnenstraße 7, Berlin-Mitte.

Als Testbild gibt es zunächst zwei Termine: der eine war schon

23. April, Filme ab 20.30 Uhr u.a. über die Proteste gegen die A100

Aktionsbündnis Recht auf Wohnen und Kiezgruppe Mitte/Prenzlauer Berg

Kindertrödel am Platzhaus

Klamotten/ Spielzeug/ Bücher etc.
Miete für ein Stand beträgt:
1 Kuchen
DATUM: Donnerstag, 15. Mai 2014


WO: Vorm Platzhaus am Teutoburger Platz

ZEIT:
15 – 18 Uhr
Anmeldung erwünscht unter:
galina.green@gmx.de oder
Nicole 01795066252    kindertrödel-flyer

Wohnanlage Straßburger/ Metzerstraße wird abgerissen und MieterInnen werden verdrängt !

Die Wohnanlage Straßburger/ Metzerstraße fällt ein

Die Wohnanlage war modernisiert und saniert und die Häuser werden einfach abgerissen.Die MieterInnen sind nicht freiwillig ausgezogen, sondern wurden moralisch unter Druck gesetzt.Bezahlbarer Wohnraum wird einfach abgerissen und die Politiker schauen zu.

Mittwoch 09.04.2014 Film,Feuer und Suppe im Platzhaus am Teute

Heute (Mittwoch, 9.April) ab 19 Uhr gibt es wieder Feuer und Suppe und um 21 Uhr den Film “Hunger” von Steve McQueen (OmU)
Tomorrow (Wednesday, 9.April) from 7pm there’s fire and soup to be had, and we’re showing “Hunger” by Steve McQueen (OmU) at around nine.

Wir freuen uns auf Euch! Liebe Grüsse, Galina

( Wieder-) Eröffnung am Montag, 07.04.2014 um 16 Uhr

Das BAIZ öffnet um 16:00 seine Pforten am neuen Ort. Schönhauser Alle 26A / Ecke Wörther Straße. Kommt vorbei [gerne auch am zweiten oder dritten Tag] und staunt – wir sind jedenfalls mittlerweile ziemlich begeistert – das mit der Patina kriegen wir in den nächsten Monaten auch noch gemeinsam hin….

BAIZ bleibt!

Arbeitseinsatz auf dem Teute

Exakt 65 Brötchen wurden gestern bei dem Arbeitseinsatz auf dem Teutoburger Platz verputzt. Aber es wurde nicht nur gegessen sondern auch fleißig gearbeitet. Zwei neue Sprengermasten wurden mt Hilfe vieler Anwohner errichtet, der Platz wurde gesäubert und für den Frühling hergerichtet. Vielen Dank an alle Helfer, ohne euch hätten wir nicht so viel geschafft.

Wir brauchen Hilfe ! Sonntag ab 11 Uhr geht es los mit dem Subbotnik.

wie ja ein paar von Euch mitbekommen haben, sind die beiden neuen Sprenger-Masten auf dem Teute angekommen und warten darauf, endlich eingepflanzt zu werden. Wir brauchen dazu neben dem vorhandenen Grabwerkzeug:
2 Wasserpumpenzangen/Rohrzangen
Dicke, lange Seile, zum Beispiel Seile zum Tauziehen oder Kletterseile, zum Sichern beim Aufrichten
Lange Stangen, z.B. dicke Dachlatten, dünne Balken etc., auch zum Aufrichten

Oder hat jemand eine richtig lange Leiter zuhaus? Sonntag Teutoburger Platz, ab 11 Uhr mit lecker Frühstück.

Erster Frühlingsarbeitseinsatz auf dem Teutoburger Platz

Im letzten Herbst wünschte sich die Leserin Rose zur Abwechslung mal Arbeitseinsätze an anderen Tagen als am Sonnabend. Sie schrieb: “Warum immer samstags? Geht ihr alle in die Kirche und könnt darum am Sonntag nicht? Leider kann ich samstags nie dabei sein. Ein Abwechseln wäre ja irgendwie nicht schlecht – gegen Erstarrung der Formen.”

Der Wunsch unserer Nachbarn ist uns Befehl. Wir veranstalten den ersten Frühlingarbeitseinsatz am kommenden Sonntag zwischen 11:00 und 16:00 Uhr. Wie immer geht es los mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach werden Arbeitsgeräte verteilt und der Teute wird frühlingsfit gemacht. Wir freuen uns über alle Menschen, die uns helfen möchten.

Zeit: Sonntag, 23. März von 11.00 bis 16:00 Uhr
Ort: Teutoburger Platz

Soup & Celluloid am Mittwoch

An jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat gibt es Soup & Celluloid und vielleicht ein kleines Feuerchen vor dem Haus. Diesen Mittwoch zeigen wir “To Kill a Mocking Bird” mit Gregory Peck und Brock Peters. Im Original mit Untertitel. Ab 19 Uhr gibt es Feuer und Suppe, und der Film wird halb neun anfangen. WIr freuen uns auf Euch! Liebe Grüsse, Galina & Charles

Die neue BAIZ meldet sich ( Schönhauser/ Ecke Wörther Straße ) zurück !

Einen wunderschönen,

da sind wir also so gut wie aus dem “Umbauurlaub“ zurück: Die wichtigste Frage ist sicherlich, wann wir am neuen Ort öffnen. Wir sind zwar fast fertig und es fehlen auch nur noch drei Genehmigungen vom Bezirksamt. Das hiefür nötige Zeitfenster ließ sich beim Redaktionsschluss aber nur soweit eingrenzen, dass wir frühestens am letzten März-Wochenende und spätestens zur ersten Veranstaltung am 09.04. öffnen. Sobald es genauere Informationen gibt, findet Ihr die unter www.baiz.info oder hier auf der BAIZ-facebookseite.

Die Veranstaltungsstruktur soll ähnlich wie im alten Laden sein:
Montags: Lesebühnen
Dienstags: Stammtische, Domino
Mittwochs: Vorträge, Diskussionen & Filme mit eher politischer Ausrichtung, Kickerturnier
Donnerstags: Kulturbühne mit Musik, Text, Theater u.ä.
Freitags: einmal monatlich Roter Freitag
Samstag: Straße der Besten, Domino-, Poker- u.a. Turniere, Flohmarkt
Sonntag: Filmklub „Lichtbildung“

Ein wenig schwach besetzt sind wir am Montag, da uns die „Realität ist für die Katz“-Lesebühne schon im alten Laden verlassen hat und die SLAM-Bühne mit einem gemischteren Programm auf den Donnerstag wechselt. Falls es also eine engagierte Lesebühne auf Raumsuche gibt, einfach mal bei uns melden, der Montag wäre [ein- oder mehrmals] monatlich frei…

Ansonsten [mal wieder] ein kräftiges Danke an alle Bauhelfer_innen: Ohne Euch hätten wir das nicht geschafft!!! Wir hoffen, dass auch alle anderen mit den neuen Räumen leben können [wir finden sie mittlerweile besser…] und an der “Patina“ können wir ja in den nächsten Wochen gemeinsam arbeiten… ob der Unterstützung bei der Menschenkette fehlen uns sowieso die Worte – vielen Dank!

Ach ja, es wäre großartig, wenn Ihr unsere neue Adresse ein wenig mit verbreitet.

Auf einen gelungenen Neustart!

Eure BAIZ-Crew

Die neue Monatsschau

fil sub reihe flyer Transparente, Straßentheater, Demos, Aktionen…an vielen Ecken wehren sich Menschen gegen Schikanen wie Verdrängung und Repressionen.Oft gemeinsam und vielfach gibt es tolle kurze oder längere Filmchen von ihren Protesten. Diese Kurzfilme von überall und nahe dran wollen wir einmal monatlich gemeinsam schauen, diskutieren, drüber lachen…niemand muss allein vor Youtube sitzen! Mit lecker Vokü ab 20 Uhr in den Räumen des Subversiv e.V. Brunnenstraße 7, Berlin Mitte am 26.3. 2014 geht es los mit der Geschichte der Eisfabrik & BewohnerInnen.