Kategorien

Archiv

Spielplatz-Sanierung???

Hallo!
Weiß jemand mehr zu der Spielplatz-Sanierung?
Wie ist der Zeitplan? Wie lange wird gebaut?
Wir haben überhaupt keine Informationen erhalten,werden aber von Nachbar*innen dazu befragt.
Wäre schön,wenn jemand mehr weiß und seine/ihre Infos mit allen teilt.
Lieben Gruß,
Anne Lemberg

Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz
stadtteilzentrum@pfefferwerk.de

4 Kommentare zu Spielplatz-Sanierung???

  • Nikolaus

    Es steht was am Bauschild. Dauert wohl bis März 2018.

  • Friederike

    Hallo,wer ist eigentlich für die Gestaltung des neuen Spielplatzes verantwortlich bzw. wie ist das Prozedere bei der Auswahl der Gestalter/Innen? Nachdem wir uns das heute mal genauer angesehen haben,waren wir einigermaßen entsetzt. Nicht nur aufgrund der verarbeiteten Materialien (nur Kunststoff und Metall) –sondern auch wegen des äußerst unzeitgemäßen Designs der Spielgeräte. Für Jungs mit Ritteraufdruck und für Mädchen mit disneyhaften Prinzessinen-Dekor. Gender-Roles at its best. (Eine kürzlich aufgeklebte Sprechblase an der Prinzessin sagt alles:EIGENTLICH WOLLTE ICH ARCHITEKTIN WERDEN UND NICHT PRINZESSIN…) Dazu quietsch-grüne Plastikbänke und billig-wirkendes Comic-Dekor in den Grundfarben. Die pädagogische Idee beim Einsatz dieser Farben,Formen und Materialien,die der Phantasie von Kindern wenig Raum lässt,ist aus unserer Sicht rückwärtsgewand und fragwürdig im Jahr 2018 mitten in Berlin. (Zumal es ja auch wirklich tolle neue Spielplätze gibt…) Und das Ganze dann auch noch auf einem Areal,das über viele Jahre von sehr vielen inspirierten Menschen liebevoll und umsichtig mitgestaltet wurde stimmt traurig und wütend!

  • Rudolf

    Heute im Tagesspiegel Newsletter „Checkpoint“:
    „Sie erinnern sich an den Spielplatz „Teutoburger“? Ja genau der:seit Sanierung und Neuausstattung wegen Sicherheitsmängeln mit einem dicken Zaun drumherum gesperrt. Gekostet hat das übrigens 282.000 Euro – das Bezirksamt Pankow teilt dazu mit:„Ist als angemessen zu bewerten“. Glück gehabt – was wäre wohl erst für einen benutzbaren Spielplatz als angemessen zu bewerten?“