Archiv

Wird aus dem Kaisers-Grundstück ein High Light?

Im letzten September haben wir berichtet,dass das Kaisers-Grundstück für einen Preis von 17 Millionen Euro an die Investmentgesellschaft Trockland verkauft wurde. Nun hat der „High-End-Gebäudekomplex“,der an der Ecke Fehrbelliner Straße und Templiner Straße entstehen soll,Namen und Gesicht bekommen. Der Bau soll etwa 14.000 Netto-m² haben,bestehend aus einer gewerblichen Fläche im Erdgeschoss und luxuriösen Eigentumswohnungen in den Obergeschossen. Der Riegel,der den Namen „High Lights Prenzlauer Berg“erhalten wird,wurde vom Architekturbüro Graftlab entworfen.

Grafik:Investmentgesellschaft Trockland

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>