Archiv

Vortrag im Platzhaus:„Zwischen Skyline und Earthline –Boden als erste Fassade“

„Wenn Architektur sich nicht darin erschöpft,ihre Bewohner zu schützen. Die Moderne wollte mehr:Mit ihren Forderungen nach „Transparenz“,„Horizontalität“,„Reduktion“setzt sie an die Stelle des Bewohnerschutzes den Bodenschutz ,auch schon umwillen einer „Verringerung des menschlichen Fußabdrucks“. …Entdinglichtes Entwerfen,gegen die Bauwut,Skizze,Leichtbau,Boden. Die „Sinking-Site-Reliefs“,Boden als öffentlicher Freiraum,Bodenmuskulatur,Boden als Futteral der Architektur. Stadtumbau:Den städtischen Raum profilieren mit den Bauten für seine Infrastruktur ( L. Kahn) in Kooperation mit dem von unterirdischen Einrichtungen weitgehend befreiten Boden.“

„Zwischen Skyline und Earthline –Boden als erste Fassade“
Architektur und Stadtlandschaft
Vortrag und Buchpräsentation von Heinrich Jennes

Zeit:Freitag,18. Oktober 2013 um 19.00 Uhr
Ort:Platzhaus auf dem Teutoburger Platz

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>