Archiv

Eröffnung des Museums für Architekturzeichnung

In den nächsten Tagen wird das Museum für Architekturzeichnung in der Christinenstraße 18 a eröffnet. Eigentümer des privaten Museums ist die Tchoban Foundation des in Berlin und Moskau lebenden und arbeitenden Architekten Sergei Tchoban. Die erst 2009 gegründete Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht,den talentierten Architektennachwuchs in der klassischen Ausbildung des Zeichnens zu fördern und ihm die beachtliche Sammlung des Stiftungsgründers zum Studium zur Verfügung zu stellen.

Im Museum werden jährlich drei Ausstellungen präsentiert. Diese beinhalten sowohl Exponate aus der eigenen Sammlung als auch Leihgaben internationaler Kooperationspartner,wie z. B. des John Soane‘s Museums,der Ermitage,der École Nationale Supérieure des Beaux-Arts in Paris,die im Gegenzug Ausstellungen der Tchoban Foundation in ihren Räumen präsentieren.

In der Premierenausstellung vom 04.06. bis zum 31.08.2013 werden fünfzehn Zeichnungen des „Paestum-Zyklus“ Piranesis aus der Sammlung des Sir John Soane‘s Museum erstmals außerhalb Londons gezeigt. Nach der vielbeachteten Präsentation in London eröffnet die Ausstellung das Museum für Architekturzeichnung der Tchoban Foundation am Berliner Pfefferberg und wandert Anfang 2015 ins Morgan Library &Museum,New York.

Das Museum ist ab Dienstag,den 4. Juni 2013,für das Publikum geöffnet.
Öffnungszeiten sind:
Montag bis Freitag 14-19 Uhr
Samstag 13-17 Uhr.
Gruppenbesichtigungen erfolgen nach Voranmeldung.
Telefonnummer:030 437 39 090
email:mail@tchoban-foundation.de
Eintritt:5 Euro/ermäßigt:3 Euro

Museum für Architekturzeichnung

Update:Presseresonanz
archiportale.com:Berlino inaugura il Museum for architectural drawings
architetti.com:Il Museo del Disegno Architettonico di Berlino,di studio Speech
detail.de:Sprechende Hülle:Tchoban-Stiftung in Berlin
Tagesspiegel:Locker aufgetürmt
Berliner Zeitung:Die Zeichnung wird Bau
BauNetz:Gebrauchsspuren erwünscht –Eröffnung des Museums für Architekturzeichnung Berlin
Berliner Morgenpost:Star-Architekt Tchoban schafft einer Kunstform ein Museum
Neue Zürcher Zeitung:Tanzende Betonkuben

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>