Archiv

Invasion der Altkleidercontainer im Kiez

Über 20 Unternehmen in Berlin stellen Sammelcontainer für Altkleider auf. Angeblich kommen so pro Container etwa 3.500 Kilo Kleidung pro Jahr zusammen.

Die Fehrbelliner Straße scheint besonders attraktiv für die Altkleidersammler zu sein,gerade wurde eine neue Blechkiste an der Ecke Fehrbelliner und Christinenstraße abgeworfen. Damit befinden sich auf dem weniger als 500 Meter langen Abschnitt der Fehrbelliner Straße zwischen Invalidenstraße und Christinenstraße insgesamt acht Altkleidercontainer.

Der letzte Kleidercontainer wurde von der Firma Mettex aufgestellt. Die Firma hat in Berlin 200 Container – laut Eigenangaben für einen guten Zweck. Nach Angaben des Geschäftsführers von Mettex landen rund 30 Prozent der Kleider im Kinder- und Jugendzentrum Schalasch-Ost in Marzahn,der Rest werde international weiterverkauft. Das Magazin Zitty fragte im Zentrum Schalasch-Ost nach. Dort heißt es,Mettex überweise jeden Monat 100 Euro. Zweimal habe es auch Sachspenden gegeben.

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>