Archiv

Patenschaften für Stolpersteine –werde Patin/ Pate!

Wer kennt sie nicht,die messingfarbenen Steine,die auf vielen Gehwegen zu finden sind. Sie machen uns aufmerksam auf die Schicksale ehemaliger Bewohner/innen,die im Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Sie sind Teil unseres Alltag geworden und erinnern uns auch daran,dass Vergleichbares nie wieder passieren darf und wir alle dafür gefordert sind.

Damit die Stolpersteine weiterhin ein lebendiger Teil unserer Erinnerung bleiben,die Menschen weiterhin vom Gehweg aus anblitzen und „stolpern“lassen,rufen wir dieses Patenschaftsprojekt ins Leben und suchen Patinnen und Paten für die Steine.

Eine Patenschaft bedeutet zunächst einmal,sich um den Stein zu kümmern und ihn zu putzen. Vieles mehr ist aber möglich,auch die Verlegung neuer Stolpersteine!

Eine Patenschaft braucht nur ein kleines bisschen Zeit,kann aber viel bewirken gegen Vergessen und Gleichgültigkeit!

Am 14. Juni stellen wir in einer Auftaktveranstaltung das Projekt und die Stolpersteine vor und es können auch direkt Patenschaften übernommen werden!

Die Initiative „50 Stolpersteine für den Arbeiterwiderstand“wird zudem über den Prozess ihrer Stolpersteinverlegungen berichten.

Montag,14. Juni um 20 Uhr im Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz

7 Kommentare zu Patenschaften für Stolpersteine –werde Patin/ Pate!

  • Irmela Körner

    Guten Tag,

    ich bin gern bereit,einige der Stolpersteine in der Nähe meines Wohnorts ( Calvinstr. 10557 Berlin) zu hüten und bei Bedarf auch zu putzen.
    Bei Interesse 030 39881178

    Irmela Körner

  • Georg Zenker
    Ettaler Str. 10
    10777 Berlin

    Guten Tag,

    ich fühle mich seit dem Setzen des Stolpersteines vor unserem Haus im Jahr 2005 als dessen „Pate“und auch für einige Stolpersteine in der Nähe unserer Wohnung. Gelegentlich putze ich benachbarte Stolpersteine,z. B. in der Bamberger -,Regensburger- oder Welser Straße. Zwei Steine in der Regensburger Straße sind schon regelmäßig sauber geputzt.

    Georg Zenker,Berlin Wilmersdorf

  • blumenhein judith

    ich habe für meine großmutter und meinen vater einen stolperstein verlegt und eiß,dass diese der pflege bedürfen. ich würde gern auch pate für stolpersteine sein,für die kein angehöriger sorgen kann. bitte um information,danke j.b.

  • Das finde ich einfach wunderbar. So etwas gibt es auch in Frankfurt und ich entwickle dafür einen „akustischen Stolperstein“,der für bestimmte Ereignisse genutzt werden kann. Weiter so! JC

  • Klaus F. Welk

    Hallo,ich interessiere mich fuer eine Stolperstein Partnerschaft. Ich bitte Sie,mich diesbezueglich zu informieren….. Ich wohne in Bremen und habe heute nachmittag in der Faulenstrasse einen neuen Stolperstein,mit zwei Rosen beschmueckt,entdeckt (auch fotografiert),bemerkt. Dieser hat mich dazu verlasst,mich nach einer Partnerschaft zu erkundigen.

    Ich danke Ihnen im Voraus fuer Ihre Nachricht.

    Mit freundlichem Gruss verbleibe ich,

    Klaus F. Welk.

  • Margret Romano

    Wie teuer ist die Patenschaft und wo kann ich mich anmelden

  • Hallo Margret. Hat Dir schon jemand geantwortet? Eine Patenschaft kostet kein Geld. Es geht vor allem darum ein wenig Zeit zu investieren,um verlegte Steine zu putzen (2-3x im Jahr),darauf zu achten,dass den Steinen nichts passiert,falls Bauarbeitn in der Straße anstehen oder auch zu melden,wenn die Steine beschädigt werden. Mehr Infos findest Du unter:http://www.stadtteilzentrum-teute.de/engagement/rund-um-stolpersteine.html Lieben Gruß,Anne Lemberg

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>