Die wahren Hintergründe hinter den Abrissen…

…in der Linienstraße 216/217, nun aufgedeckt vom Club der polnischen Versager:

Der Bergbau-Ingenieur Bedrzych Smetana berichtet, warum er die alten Gemäuer abtragen ließ und wofür die wertvollen Steine gebraucht werden. Nebenbei gibt es etwas Nachhilfe in Berlinischer Heimatgeschichte.

Und das alles dank des wöchentlichen Video-Features Das Gespräch mit einem interessanten Menschen, das uns der Club der polnischen Versager immer zur Adam Gusowski und Piotr Mordel Leutnant-Show präsentiert, aber immer wieder auch per youtube frei ins Haus liefert. Was für eine Gnade!

Besonders den Bürgerverein Gleimviertel wird sicher freuen, dass sich die polnischen Versager um den Weiterbau des Mauerparks auf der Mitte(=Wedding)-Seite verdient machen. Hat vielleicht jemand schon mal nachgesehen, wie der Bergbau dort voran schreitet? Aktuelle Reportagen am besten dann hier einstellen!

Übrigens: Die Adam Gusowski und Piotr Mordel Leutnant-Show pausiert leider gerade, da ihre Protagonisten anscheindend noch mit einer Japan-Reise beschäftigt sind. jeden Samstag um 21:37 Uhr im Club der Polnischen Versager, da ihre Protagonisten längst von ihrer Japan-Reise zurück sind.

1 comment to Die wahren Hintergründe hinter den Abrissen…

  • Die Umbaumassnahmen rund um Mauerpark sind aufgrund unserer Weiterbildingsreise nach Hiroshima ins Stocken geraten, werden aber bald fortgesetzt.
    Ürigens “Die Leutnant-Show”, entgegen allen Gerüchten, jeden Samstag um 21.37 im Club der Polnischen Versager. Immer anders immer neu immer politisch nicht ganz korrekt. Die nächste Ausgabe zum Thema “Polnische Extremisten und der deutsche Extremsport”.

    Mit schitonationalen Gruss
    Aam Gusowski

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>