Archiv

Der Naziüberfall auf die Zionskirche

Am 17. Oktober 1987 gab es in der Zionskirche ein Konzert der Westberliner Band „Element of Crime“und der DDR-Punkpand „Die Firma“. Während der Veranstaltung,die von 2000 Personen besucht wurde,stürmten etwa 30 Skinheads aus der rechten Szene der DDR die Kirche und verletzten Konzertbesucher schwer. Dieser Vorgang ereignete sich unter den Augen der Volkspolizei,die die Kirche zum fraglichen Zeitpunkt beobachtete,aber nicht eingriff. Nach zunächst nur zögerlichem juristischen Vorgehen und milden Strafen gab es selbst in der offiziellen DDR-Presse Proteste. In der Berufungsverhandlung wurden daraufhin Strafen zwischen 18 Monaten und 4 Jahren verhängt.

Schnell wurden Fragen laut:Warum sind an dem Abend des Übergriffes weder Staatssicherheit noch Volkspolizei eingeschritten? Wie konnte es zu diesem Gewaltausbruch kommen? Die Dokumentation des rbb versucht,Antworten zu finden. Der Film blickt zurück auf die Anfänge der DDR und fragt sich,wie mit dem Faschismus in den vierzig Jahren der DDR umgegangen wurde. Die Doku hier in fünf Teilen. Die Teile zwei bis fünf sind nach dem „more“-Klick zu sehen.

Die Nationale Front
Neonazis in der DDR
Film von Andreas K. Richter und Tom Franke
Erstausstrahlung am 27.11.2006 22:15 im rbb

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>