Archiv

Todestrieb im Teutekiez

Klingt dramatisch,ist aber gar nicht so schlimm:Morgen,am 6. März,gibt Slavoj Žižek einen Vortrag am Institute for Cultural Inquiry (ICI) in der Christinenstr. 18/19.

Foto im Original von andymiah,Weitergabe nach CC-Lizenz

Der Vortrag wird den „Todestrieb als philosophisches Konzept“ behandeln,allerdings auf Englisch. Los geht’s um 16 Uhr. Wenn er nicht gerade in der Weltgeschichte unterwegs ist,ist Žižek Professor an der Universität in Ljubiljana (Slowenien). Er tritt u.a. für eine „radikale Repolitisierung der Ökonomie“ ein,d.h. eine Begrenzung der Freiheit des Kapitals und eine Unterordnung des Produktionsprozesses unter die Kontrolle der Gesellschaft. Dann könne die Idee der Bürgerbeteiligung überhaupt erst wirksam werden. (nach wikipedia,die wiederum auf Žižeks Buch Ein Plädoyer für die Intoleranz verweist)

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>