Archiv

Sanierung der Rosenthaler Vorstadt 1994-2009

Vor einem Monat wurde die Ausstellung zum Sanierungsgebiet Kollwitzplatz eröffnet. Jetzt hat der Bezirk Mitte nachgezogen und wird die Ergebnisse der Umgestaltung der Rosenthaler Vorstadt in einer Ausstellung präsentieren. Am Freitag,den 24. April 2009 um 13 Uhr eröffnen Stadtentwicklungssenatorin und Baustadtrat des Bezirks Mitte in der Galerie International Art Consult Berlin in der Brunnenstraße 29 die Ausstellung „Sanierung der Rosenthaler Vorstadt 1994-2009 –Prozess und Ergebnisse“. Wie ich die Dame und den Herren kenne,werden auf der Ausstellungseröffnung nur lobende Worte zu hören sein. Die Ausstellung wird von Veranstaltungen zu Themen der Sanierung und zu historischen Gebäuden in der Rosenthaler Vorstadt begleitet. Der Eintritt zur Ausstellung und zu den Veranstaltungen ist frei.

Ausstellung vom 24. April bis 22. Mai 2009
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag:12 bis 20 Uhr
Montag geschlossen
Ausstellungs- und Veranstaltungsort:
Galerie IAC Berlin – International Art Consult Berlin
Brunnenstraße 29,10119 Berlin

Veranstaltungen:
Mittwoch,29. April um 19:00 Uhr:Vortrag:
„Adolf Jandorf –Vom Volkswarenhaus zum KaDeWe“(ehem. Kaufhaus Jandorf an der Brunnenstraße) von Nils Busch-Petersen
Dienstag,5. Mai von 15:00 bis 17:00 Uhr:Fragen und Antworten:Die Sanierungsverantwortlichen antworten auf Bürgerfragen
Dienstag,5. Mai von 17:00 bis 19:00 Uhr:Rundgang:Das Koordinationsbüro führt durch die Rosenthaler Vorstadt
Sonntag,10. Mai um 16:00 Uhr:Vortrag:„Leben am Arko“. Bild- und Lebensgeschichten von Klaus Bädicker
Freitag,15. Mai um 19:00 Uhr:Lesung:„Best of“stadt.plan.mitte – 15 Jahre Sanierungszeitung. Texte von Ulrike Steglich
Sonntag,17. Mai um 16:00 Uhr:Vortrag und Buchpremiere:Die Privatsynagoge Beth Zion Brunnenstraße 33 in Berlin-Mitte. Schicksal eines fast vergessenen Gotteshauses mit den Autoren Heidemarie Ehwald,Sabine Krusen und Lutz Mauersberger.
Dienstag,19. Mai um 19:00 Uhr:Hörspiel:„Gestaltungsfreie Zone. Leben in der Brunnenstraße“von Christine Nagel und Peter Ehwald.

Schreibe einen Kommentar

You can use these HTML tags

<a href=""title=""><abbr title=""><acronym title=""><b><blockquote cite=""><cite><code><del datetime=""><em><i><q cite=""><s><strike><strong>